A N L E I T U N G   Z U M   M E S S E N   V O N   D R A H T S E I L E N

Messen Sie immer von Kraftaufnahmefläche zu Kraftaufnahmefläche.

Die Kraftaufnahmefläche ist jene Fläche, die unter Zug des Drahtseils den Kontakt herstellt.

Wie messen Sie Ihr Rigging aus?

 

Was Sie brauchen werden:

 

  • Zwei Leute

  • Ein nicht dehnbares Maßband (bevorzugt Stahl), mindestens so lang wie das zu messende Gut.

  • Eine ebene Oberfläche zum Arbeiten mit einem schmalen befestigten Pin (z.B. ein Nagel im Steg oder auf einer langen Werkbank). Bitte versuchen Sie nicht auf Ihrem Boot zu messen.

  • Das Formblatt ‚Abmessung Rigging‘ oder ‚Abmessung Relingsdraht‘ können sie nutzen, um Ihre Informationen zu erfassen. 

 

Für stehendes Gut

 

  1. Wenn Sie Wantenspanner haben, ist es wichtig, dass Sie diese auf die Einstellung für Mittelwind („Base-Einstellung“) drehen, bevor Sie den Mast legen und/oder die Takelage von Bord nehmen.

  2. Markieren Sie Ihre Wantenspanner mit Tape oder einem Edding oder messen Sie die freiliegende Gewindelänge mit einem Messschieber (bevorzugt). Dies ermöglicht es Ihnen, sie auf ihre ursprüngliche Länge zurückzustellen, wenn Sie sie von Bord genommen haben.

  3. Beschriften Sie jedes Stück der Takelage bevor sie es abnehmen (am besten mit Klebeband). Schreiben Sie Backbord und Steuerbord sowie die Funktion (Oberwante, Vorstag, Backstag usw.) auf das Klebeband. Notieren sie die Gewindelänge, wenn Sie eine Messung durchführen.

  4. Haben Sie die Takelage von Bord, dann montieren Sie die Wantenspanner wieder und stellen Sie sie auf ihre Markierung (Tape, Edding, Gewindeabmessung). 

  5. Befestigen Sie Ihr Maßband und das Rigging am festen Anschlagpunkt (z.B. ein Nagel im Steg).

  6. Ziehen Sie nun das andere Ende Ihrer Takelage straff. Für eine genaue Messung müssen Sie genügend Kraft ausüben, um eventuelle Knicke gerade zu ziehen. Wenn der Draht an einer oder mehreren Stellen stark gebogen ist, müssen Sie ihn zunächst so zurückbiegen, dass er gerade ist.

  7. Spannen Sie Ihr Maßband unter der Takelage. Führen Sie bei gespanntem Draht und Band die Messung an der Kraftaufnahmefläche des Endstücks durch. Messen Sie zweimal für die Genauigkeit.

 

 

Für laufendes Gut

 

Vergewissern Sie sich, dass Ihr Fallschäkel geschlossen ist.

Setzen Sie den Bolzen des Schäkels auf Ihren Anschlagpunkt (z.B. ein Nagel im Steg).

Folgen Sie Schritt 6 oben.

Shop

August-Borsig-Ring 4a

12555 Schöneiche bei Berlin

Office

Buttenstedtweg 28

12587 Berlin 

info [at] stanjek-sailing [dot] de

Tel: +49 (0)172 20 53 918

© 2019 by Stanjek Sailing